Vetrauen Sie auf unsere ExpertiseVereinbaren Sie noch heute einen Termin

Vetrauen Sie auf unsere Expertise.

Termin vereinbaren

Düsseldorf, 6. Juni 2017

Rendite und Sicherheit sind keine Antagonisten

Rendite und Sicherheit sind keine Antagonisten

  • Hohe Renditen für Finanzierungen vonWohnimmobilienprojekten
  • Investment für mittlere und kleine Versorgungswerke und Versicherungen interessant
  • Initiator nutzt mehrstufiges Bewertungs-undPrüfungsmodell

AGORA INVEST REM2SICAV SIF, ein offener Spezialfonds, der hohe Zinseinnahmen für institutionelle Investoren durch Finanzierungen von Wohnimmobilienprojekten realisiert, schüttet zum 30. Juni 50 Euro pro Anteil aus. Dies entspricht einer Ausschüttungsrendite von 5 %. Sie liegt damit deutlich über Alternativanlagen mit vergleichbarer Risikostruktur. „Projektentwickler müssen hohe Eigenkapitalquoten einbringen. Dafür zahlen sie aktuell unverhältnismäßig hohe Zinsen -trotz niedriger Ausfallwahrscheinlichkeit und positiver Entwicklung des deutschen Immobilien-Marktes,“erklärt Michael F. Legnaro, einer der geschäftsführenden Gesellschafter von AGORA INVEST.

Die Marktsituation verschafft dem Portfolio von AGORA INVEST REM 2 SICAV SIF eine Einstandsrendite von durchschnittlich 10% bei einer durchschnittlichen Laufzeit des Investments von unter 20 Monaten. Dies entspricht einer Mehrrendite von über 7 % gegenüber einer Direktinvestition in Immobilien, also in der gleichen Assetklasse.

Interessant ist AGORA INVEST generell für alle institutionellen Investoren, speziell für Versorgungswerke, Pensionskassen und Versicherungen, die eine solide Diversifikation von Finanzierungen in Wohnimmobilien anstreben. Aufgrund der besonderen Fondsstruktur kann die Zuordnung des Investments in unterschiedliche Anlageklassen nach der Anlageverordnung erfolgen, so beispielsweise im Bereich Fixed Income oder zur Immobilienquote. Der Fonds generiert ausschließlich Zinseinnahmen aus inländischen Wertpapieren.

[…]